Kasino- und Sitzungssaalgebäude

Architektur: Bundesbaudirektion (Eberhard Schulz)
Bauzeit: 1977-1979

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Graurheindorfer Str. 198
53117 Bonn
Nordrhein-Westfalen

Die auf der 1913-15 als Düppelkaserne eingerichtete Liegenschaft wird seit 1949 vom Innenministerium genutzt. Hierfür wurde der Baubestand in den 1950er-Jahren mehrfach um- und ausgebaut; 1968/69 kam das 12-geschossige Hochhaus und 1977–79 das Kantinen- und Sitzungssaalgebäude im Innenhof hinzu.

Kasino- und Sitzungssaalgebäude; Fotonachweis: Archiv BBR (ca. 1980)

Langgestrecktes, zweigeschossiges Gebäude im Blockinnenbereich mit elegant geschwungenem, begrüntem Flachdach, das nach damals neuesten ökologischen Gesichtspunkten errichtet wurde, um im durchlichteten Erdgeschoss Kantine und Cafeteria einzurichten und im Obergeschoss Sitzungssäle unterzubringen.

Kunstwerke: Kasino- und Sitzungssaalgebäude