Detlev-Rohwedder-Haus

Architektur: Ernst Sagebiel
Bauzeit: 1935-36

Bundesministerium der Finanzen
Wilhelmstraße 97
10117 Berlin

Das 1935-36 von Ernst Sagebiel als Reichsluftfahrtministerium errichtete Detlev-Rohwedder-Haus wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst von der sowjetischen Militäradministration und ab 1950 von der DDR als "Haus der Ministerien" genutzt. 1990 war darin zunächst die Treuhandanstalt untergebracht, seit 1999 ist es Dienstsitz des Bundesfinanzministeriums.

Detlev-Rohwedder-Haus / Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2016)

Das Detlev-Rohwedder-Haus ist ein großzügiger fünfgeschossiger Gebäudekomplex mit Muschelkalkfassade aus der NS-Zeit, der sich um drei große Innenhöfe gliedert, mit mehreren Flügeln in die rückwärtige Gartenanlage ausgreift und zur Wilhelmstraße einen Ehrenhof ausbildet. Er wurde 1996-2000 von HPP international für das Bundesfinanzministerium denkmalgerecht hergerichtet.

Kunstwerke: Detlev-Rohwedder-Haus