Thorsten Goldberg (*1960)

Thorsten Goldberg, geboren 1960 in Dinslaken, studierte von 1984 bis 1991 Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Anschließend diverse Ausstellungsbeteiligungen, Veröffentlichungen, Lehraufträge und Professuren. Goldberg ist Mitglied diverser Gremien für Kunst im öffentlichen Raum und realisierte selbst zahlreiche Kunst-am-Bau-Projekte und Arbeiten im öffentlichen Raum, u. a. „Cumulus Berlin“ (2010) für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin, „Neon Cumulus 08.07“ (2009) als Licht-Skulptur für „Hellweg ein Lichtweg“, Lippstadt, und „Stein Papier Schere“ (1997), zufallsgeschaltete Neonzeichen als permanente Markierung des ehemaligen Grenzübergangs Oberbaumbrücke in Berlin.

Kunstwerke von Thorsten Goldberg