Technik- und Logistikzentrale Zentrale des Bundesnachrichtendienstes, Berlin

Technik- und Logistikzentrale

Architektur: Henn Architekten unter Mitwirkung von Hilmer & Sattler und Albrecht
Bauzeit: 2008-2013

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes
Chausseestraße 44-45
10115 Berlin

Die Technik- und Logistikzentrale wurde nach Plänen der Architekten Henn unter Mitwirkung des Büros Hilmer & Sattler und Albrecht (beide München/Berlin) erstellt und im November 2013 planmäßig an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und den Bundesnachrichtendienst (BND) übergeben. Im März 2014 haben die ersten BND-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Büros bezogen.

Technik- und Logistikzentrale / Fotonachweis: BBR / Alexander Obst und Marion Schmieding  (2014)

Die Technik- und Logistikzentrale schließt mit ihrer Winkelform das BND-Areal nach Norden hin ab. Zur Chausseestraße vermittelt sie mit einer Putzfassade, zur neuen Ida-von-Arnim-Straße ist sei mit einer Streckmetallfassade ausgestattet. Sie beherbergt auf einer Bruttogrundfläche von rund 60.000 Quadratmetern Büros für verschiedene Funktionsbereiche, die Energiezentrale für die gesamte Liegenschaft – ein Blockheizkraftwerk liefert Strom, Wärme und Kälte –, den Logistikhof und ein Parkhaus.

Kunstwerke: Technik- und Logistikzentrale