Michael Sailstorfer: Außenthermometer 2011

  • Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

    Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

  • Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

    Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

  • Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

    Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

  • Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

    Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

  • Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

    Michael Sailstorfer: Außenthermometer, 2011 / © VG Bild-Kunst, Bonn; Fotonachweis: BBR / Cordia Schlegelmilch (2013)

24 Büros der Vereinten Nationen (United Nations) haben ihren Sitz in Deutschland, 17 davon in Bonn. 2006 wurde das sanierte ehemalige Abgeordnetenhaus „Langer Eugen“ von Egon Eiermann als neuer Dienstsitz fast aller Bonner UN-Organisationen und 2012 das Alte Abgeordnetenhochhaus als Sitz des Sekretariats des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen zu Klimaänderungen (UNFCCC) übergeben.
Anlässlich der umfassenden Sanierung und Herrichtung des Alten Abgeordnetenhochhauses für das UN-Klimasekretariat wurden für die Standorte Treppenhaus, Atrium und Foyerwand Kunst-am-Bau-Wettbewerbe ausgelobt. Für die Kunst des Standorts Treppenhaus wünschten Bauherr und Nutzer eine künstlerische Gestaltung, die „die Vertikale betont, ein sichtbares Zeichen in den Stadtraum gibt und die Außendarstellung der Vereinten Nationen unterstützt. Wünschenswert war, dass die Arbeit Bezug zum Aufgabenbereich der UN in Bonn und zur nachhaltigen Entwicklung weltweit nimmt.“
Das zur Realisierung ausgewählte „Außenthermometer“ des Künstlers Michael Sailstorfer (Jahrgang 1979) befindet sich zwischen dem fünften und sechsten Stockwerk auf der Stirnseite des Treppenhauses. Es handelt sich um ein funktionstüchtiges, in der Dunkelheit beleuchtetes Rundthermometer aus Aluminiumblech mit einem roten Zeiger. Von seinem handelsüblichen Vorbild unterscheidet sich das Kunstobjekt nur in der Pop-Art-affinen Größe von rund dreieinhalb Metern Durchmesser.
Das Thermometer haftet dem Gebäude wie ein Logo an und verschafft dem Klimasekretariat Außenwirkung. Ein Mahn- und Warncharakter des Objekts ergibt sich zwangsläufig aus der Funktion des Gebäudes als Sitz des Sekretariats der Klimarahmenkonvention. Gleichzeitig ist das Thermometer wenig differenziert und als Messgerät – in Hinblick auf die globale Erderwärmung – ein satirischer Anachronismus. Entsprechend sind Größe, Form und Anbringung des Thermometers offenkundig nicht aus der Philosophie der Architektur oder der ihrer Nutzer oder aus praktischen Erwägungen der Temperaturmessung heraus entwickelt. Vielmehr wird die ästhetische „Fremdheit“ des Thermometers zur Aussage. Das Klimasekretariat wacht nicht nur über die Entwicklung der Temperatur, sondern es steht „unter Aufsicht“, „unter Beobachtung“. Das Thermometer wird zum Pfandsiegel und erklärt das UN-Klimasekretariat zum Schuldner, in dessen Gewahrsam sich das Klima befindet. MS

Weiterführende Literatur Online:
Martin Seidel (Autor), BMVBS (Hrsg.): Dokumentation von 50 Kunst-am-Bau-Werken, BMVBS-Online-Publikation 05/2013.

Weiterführende Literatur:
Kunst am Bau. Projekte des Bundes 2006-2013, hrsg. v. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin 2014.


Fassadenarbeit
pulverbeschichtetes Aluminiumblech
Ø 340 cm, Tiefe 40 cm
80.000 €
nicht-offener Wettbewerb nach Bewerbungsverfahren mit 8 Teilnehmern

Altes Abgeordnetenhochaus
Fassade des Treppenhauses
öffentlich zugänglich/einsehbar

Künstler: Michael Sailstorfer

Michael Sailstorfer, geboren 1979 in Velden/Vils, ist Bildhauer, Installations- und Objektkünstler. Von 1999 bis 2005 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste, München (u. a. bei Prof. Olaf Metzel) sowie 2003-2004 am Goldsmiths College in London. Sailstorfer erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 2002 den Preis der Darmstädter Sezession (Bereich Skulptur) und 2012 den Vattenfall Contemporary, sowie Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes (2003) und der Villa Aurora, Los Angeles/USA (2005). Er ist in zahlreichen Sammlungen, so z. B. in der Sammlung Goetz, im Marta Herford und in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, sowie in Ausstellungen im In- und Ausland vertreten.

Altes Abgeordnetenhochaus

Architektur: Bundesbaudirektion
Bauzeit: 1951-52

UN-Campus
Platz der Vereinten Nationen 1
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen

Das Gebäude wurde 1951/52 für den Deutschen Bundestag errichtet und bis 2004 durch diesen genutzt. 2009-2012 wurde es durch das BBR und RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architekten hergerichtet und saniert und 2013 dem Sekretariat der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) als Dienstsitz übergeben.

Weitere Kunstwerke: UN-Campus, Bonn