Roland Fuhrmann (*1966)

Roland Fuhrmann, geboren 1966 in Dresden, lebt und arbeitet als Bildhauer in Berlin. Nach seinem Studium der Bildenden Kunst 1991-1995 an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ermöglichte ihm ein zweijähriges DAAD-Stipendium den Umzug nach Paris, wo er sein Studium bei Christian Boltanski an der Ècole Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Paris abschloss. Seit 1998 schafft er Installationen, Licht- und Videoarbeiten; zahlreiche Preise und Auszeichnungen wurden ihm hierfür zuteil. Zudem konnte Fuhrmann eine Reihe von Arbeiten im öffentlichen Raum umsetzen sowie mehrfach Kunst am Bau für den Bund realisieren, u.a. für die Chemischen Institute der Technischen Universität Dresden, das Bundesinnenministerium in Berlin, die Deutsch–Polnische Begegnungsschule „Willy-Brandt“ in Warschau und das Max–Planck–Institut für Mikrostrukturphysik in Halle. Häufig entwickelte er technische oder bewegliche Objekte mit engem Bezug zum räumlichen oder institutionellen Kontext.

Kunstwerke von Roland Fuhrmann